1. Willkommen im Forum für alle Unternehmer! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Firmengründung, Finanzen, Marketing uvm
    Information ausblenden

Geschäftspartner??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von MoCoin, 4 September 2018.

  1. MoCoin

    MoCoin Well-Known Member

    Hallo zusammen,

    wollte mal in die Runde fragen ob Ihr von Anfang an mit einem Geschäftspartner arbeitet oder erst später in das Unternehmen mit eingestiegen seid?

    Wie habt Ihr das gemacht?
    Persönlich habe ich eine schlechte Erfahrung hinter mir... wir haben ein Security Unternehmen gegründet da einer von beiden die Sachkundeprüfung benötigt, war der andere für Kundenaufträge zuständig. Lief auch gut an genau da war dann das Problem, weniger wurde geredet und ausgetauscht bis es dann leider komplett aus dem Ruder gelaufen ist..
     
    MadonnaMonaLisa58 gefällt das.
  2. Dieses Thema interessiert mich, da ich auch vorhabe, mich auf dem Gebiet selbstständig zu machen. Allerdings habe ich absolut keine Erfahrung auf dem Gebiet.. Die Sachkundeprüfung nach § 34a kann ich vorweisen, sowie 3 jährige Berufserfahrung.
    Gerne würde ich mich mit jemandem austauschen, der schon Erfahrung auf dem Gebiet mitbringt. Allerdings möchte ich die Tätigkeit als Sicherheitsmitarbeitein nicht mehr ausführen und mich lieber um die Geschäfte kümmern. Nur fehlt mir da die Erfahrung.

    Zumindest wäre es gut, wenn wir mar über das Thema reden und

    über eine Antwort freue ich mich
     
  3. MoCoin

    MoCoin Well-Known Member

    Hallo MadonnaMonaLisa,

    willkommen im Forum.
    Ja das ist eine Interessante Sache, aber das was du vorzuweisen hast reicht doch schon? Kannst selber ja ein Kleingewerbe erstmal anmelden und loslegen. Bei dem "großen" musst du nur noch nachweisen können das du
    einen "kleinen" finanziellen Rückhalt hast das war bei meinem Kumpel glaub um die 5000 Euro.
    Dann kannst loslegen. Hast du denn schon "Kunden" in Aussicht?
     
  4. ich habe noch garnichts. Ich habe halt noch keine Erfahrung auf dem Gebiet. Am besten wäre, wenn ich jemand hätte, der mich da einweiht, also jaemnd zu finden, der mir alles zeigt, damit ich das Leben eines Unternehmers und Geschäftsmannes kennen lerne.
    Ich habe aber auch gehört, das man es alleine nicht durchziehen kann, weil es dann in die Scheinselbstständigkeit geht. Mir darf niemand Weisungsbefugt sein. Zumal ich meine eigerener Herr (Frau) sein möchte
     
  5. MoCoin

    MoCoin Well-Known Member

    Hallo Mona Lisa,

    die Anmeldung ist eigentlich ganz einfach. Du musst nur paar Sachen vorweisen und dann kannst du eigentlich auch schon loslegen. Hier hab dir mal etwas in unserem Fall für Bayern rausgesucht

    https://www.freistaat.bayern/dokumente/leistung/2555351441

    An sich kannst du aber auch als "Sub-Unternehmer" tätig sein. Klar kannst du erstmal als Einmann Betrieb loslegen. Kannst ja nicht gleich 5 Leute einstellen.
    https://www.fuer-gruender.de/wissen...nternehmen-anmelden/scheinselbststaendigkeit/

    Ansonsten zum Anfangen benötigen eigentlich immer "Hilfe" von außerhalb so kannst du in Ruhe starten.
     
  6. Vielen Dank, aber ich möchte auch schauen, dass ich jemand finde, mit dem ich es eventuell zusammen auf die Beine stellen kann.
    Ich wohne in Köln (NRW). Vielleicht kann ich mich mit jemand darüber austauschen. Ist schonmal ein Anfang, denn, wie man eine Existenz gründet und welche Unterlagen man brauch, ist mir bekannt. Es geht mir eher um die Praxis, damit ich Einblick bekomme
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 November 2018
  7. ich bin 60 Jahre, weiblich und komme aus dem Raum Köln.
    Von daher möchte ich mich gerne mit jemandem in meinem Alter selbstständig machen
    Dieses im Bereich Flüchtlingsunterkünfte oder normaler Objektschutz.
    Wer sich gerne vorort als Einsatzleiter oder Objektleiter tätigen möchte, dann gerne
    Ich habe zwar auch die Sachkundeprüfung und habe praktische Erfahrungen insbesondere im Bereich Flüchtlingsunterkünfte, aber möchte lieber in Zukunft die Geschäfte tätigen, sowie Lohnbuchaltung und andere Verwaltungstätigkeiten.
    Ich kann auch schonmal im Heim mitarbeiten, aber es wäre gut, wenn dieses die Haupttätigkeit meines Geschäftspartners wäre

    und natürlich muss die Kommunikation unter uns stimmen
     
  8. Steffen007

    Steffen007 Well-Known Member

    Oh Flüchtlingsunterkünfte. Kann gut sein aber auch genau das Gegenteil gerade als Frau kann ich mir vorstellen ist das ganze nicht sonderlich einfach.
    Wie du schon sagst die Kommunikation ist das wichtigste MoCoin hat das ja schon beschrieben wie es bei ihm gelaufen ist.
    Wenn du einen Geschäftspartner ins Boot holst braucht der doch dann als Einsatzleiter auch die Sachkundeprüfung?
    Hast du denn schon konkrete Objekte oder startet das erst bei Kundenaquise?
     
  9. ja, mein partner brauch denn die Sachkundeprüfung, wenn er dort tätig ist
    Ich habe noch keine Objekte, sondern müsst mit Kundenaquise arbeiten.
    Über Köln läuft es mit Ausschreibungen, wenn es Flüchtlingsheime sind, aber es müssen ja keine Flüchtlingsheime sein
    Es ist alles noch in Planung. Ich habe auch noch keinen Geschäftpartner
    Ich setze mich auch nicht unter Druck. Zuerst möchte ich mit einem eventuellen zukünftigen Partner reden
     
  10. Steffen007

    Steffen007 Well-Known Member

    Das ist das wichtigste, keinen Druck aufbauen.
    Ausschreibungen sind immer so eine Sache, ein Tipp von mir in dem Bereich einfacher ist es als Sub anzufangen. So kommst am besten rein.
     
  11. MoCoin

    MoCoin Well-Known Member

    Gibt es schon was neues?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Geschäftspartner
  1. alesa
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.780
  2. massgarderobe
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.853

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden