1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle Unternehmer! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Firmengründung, Finanzen, Marketing uvm

Wenigverdiener

Dieses Thema im Forum "Firmengründung" wurde erstellt von Artemis, 6 Juni 2005.

  1. Artemis

    Artemis New Member

    Hallöchen ihr lieben!

    Nun ich hab da mal ne frag, oooh, sie hat da mal ne frage. AAAALLLLLSSSSOOOO....

    Wie ist das eigentlich, ich hab mal gehört, das man so aus Testzwecken ca. 3 monate selbstständig machen kann ohne abgaben die so halt normal anfallen. Halt um zu schauen ob es funzt und sich dann richtig selbstständig machen zu können, falls es klappt. Wie ist das, gibt es das, erzählt mal bitte was dazu, kenn mich nicht so damit aus.

    Was ist eigentlich wenn man nur minimal halt nur paar euro damit verdient halt keine große sache, so im kleinen rahmen, was weiss ich nehmen wir mal 150 - 200 euro oder wie auch immer, muss man sich da schon selbstständig machen, falls nicht, gibt es eine höchstgrenze. Möchte ja keine probleme bekommen, von wegen steuerhinterziehung. Nur ne frage. Möchte mich zwar nicht selbstständig machen, noch nicht, aber mal ein bischen hintergrundswissen aneignen währe nicht schlecht. Vielen Dank.

    Liebe Grüße

    Artemis
     
  2. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Woher bist Du denn?
    Deutschland? Österreich? Schweiz?

    Das ist leider überall anders geregelt...
     
  3. Artemis

    Artemis New Member

    Hallo Walter!!!

    Danke für deine antwort, ich komme aus Deutschland (Bayern).

    Liebe Grüße

    Artemis
     
  4. Ereschkigal

    Ereschkigal New Member

    Hallo Artemis,

    in Deutschland gibt es eine Regelung, wenn man für etwas mehr Geld ausgibt, als man einnimmt und sich dies auf Dauer auch nicht ändert, oder wenn es sich ungefähr die Waage hält mit den Ausgaben und Einnahmen, dann zählt es als Hobby und nicht als Selbstständigkeit. Eine Selbstständigkeit muß das Ziel haben, damit etwas zu verdienen.

    Diese Anschauung wird vom Finanzamt hauptsächlich verwendet um zu vermeiden, daß jemand von seinem "normalen" Einkommen von dem er Steuern zu bezahlen hat, die Kosten seines "Hobbys" mit dem er manchmal Geld verdient abzieht.

    Von der probeweisen Selbstständigkeit habe ich noch nie was gehört. Auf bestimmten Gebieten unterliegt man der Gewerbesteuer und bei bestimmten Gebieten ist man freiberuflich tätig. Deshalb kommt es einfach darauf an, was Du machst und in welchen Rahmen Deine Einnahmen und Ausgaben sind.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  5. ChrisTina

    ChrisTina Member

    Also den Begriff der *Liebhaberei* gibts auch in Österreich, d.h. wenn wer länger als drei Jahre im Minus bleibt wird das Finanzamt aufmerksam.

    Bei uns gibt es für Arbeitslose einen Zuschauss, wenn sie sich selbständig machen - die bekommen dann vom Unternehmergründerservice für 6 Monate die Sozialversicherung bezahlt - und noch 3 Monate Arbeitslosengeld - danach muss man dann aber *auf eigenen Beinen stehen*
     
  6. Ereschkigal

    Ereschkigal New Member

    Förderung von Arbeitsamt gibt es bei uns auch, wenn jemand arbeitslos ist. Solange man Arbeitslosengeld bezieht, hat man die Möglichkeit entweder Existenzgründerzuschuß zu beantragen oder den Ich-Ag-Zuschuß. Wie es aussieht, wenn jemand aus Harz IV kommt, weiß ich nicht.

    Der Existenzgründer-Zuschuß richtet sich nach dem Arbeitslosengeld und dessen Höhe und dauert meines Wissens auch 6 Monate. Der Ich AG Zuschuß dauert unter bestimmten Voraussetzungen 3 Jahre (1. Jahr 600 Euro mtl. 2. Jahr 300 Euro und 3. Jahr 240 Euro.)

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     

Diese Seite empfehlen