1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle Unternehmer! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Firmengründung, Finanzen, Marketing uvm

Selbstständigkeit als Alternative

Dieses Thema im Forum "Firmengründung" wurde erstellt von Meja, 30 Juli 2006.

  1. Meja

    Meja New Member

    .. selbstständig zu werden ist doch sehr interessant. Ich (plage) schlage mich auch gerade mit dem Gedanken herum.
    Ich mache gerade einen Kurs zur Entscheidungsfindung beim AMS ( 26, keine Ausbildung, schwer vermittelbar, was auch zutrifft). Ich interessiere mich total für den Kurs Internet-Entwickler.
    Bloss, der kostet 6000 Euro und da wird es eben schon eine Stufe schwieriger, diesen wirklich zu bekommen.
    Von Teilfinanzierung war heut auch schon die Rede ( nicht vom AMS, sondern die Trainerin des aktuellen Kurses sprach das an), aber das ganze kommt für mich nicht in Frage, weil ich einfach nicht das Geld dazu habe und mich gerade erst von grossen Schulden befreit habe und nicht wieder an sowas elend lang abzahlen will.

    Mal angenommen, ich bekomme den Kurs.
    Dann hab ich ja zwei Möglichkeiten:
    A) Stelle suchen, bloss, so aussichtsreich find ich das ja nicht, da man wirklich supertolle Kenntnisse haben muss, um überhaupt mal ein klitzekleinwenig ernst genommen zu werden ;) und das erreicht man nicht gleich mit einem BFI-Kurs. Dazu braucht man Erfahrung und Projekte, Übung Übung Übung.
    Aber, ich bin ja optimistisch. Ich such ja trotzdem. Bloss, das Kaff in dem ich wohn, ist da nicht gerade aussichtsreich in Sachen Jobs in der EDV-Branche. ABER, da gibts ja auch noch die Telearbeit, die Hoffnung stirbt zuletzt :rolleyes:

    B) Selbstständig werden
    Ich muss ja nicht davon leben, also mich erhalten können damit mein ich. Ich hab mir da so ein paar Gedanken gemacht und würde euch um eure Meinung bitten.

    Ich würde gerne folgendes anbieten:
    1.)Webdesign
    2.)EDV
    a)PC Kurse für Leute, die sich noch nicht so auskennen
    b)PC Arbeiten, im Sinne von Sachen installieren, Fehler beheben
    c)PC Reparaturen
    und ähnliches.

    Was meint ihr, kann man damit halbwegs was verdienen?
    Wie aussichtsreich ist diese Kombination heutzutage noch?

    Möchte Sachen, die ich nicht so 100%ig kann über günstige Kurse bei WIFI oder BFI festigen.

    Eventuell, wenn es mal leistbar ist, würde mich auch der DTP-Kurs von WIFI sehr interessieren, da müsste das ganze aber erstmal gut laufen.


    Was haltet ihr davon? Meinungen?
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Member

    Sorry, das versteh ich jetzt nicht wirklich - kannst du das noch etwas präzisieren, wovon du leben willst, wenn das, was du jetzt neu lernst nicht nötig ist, um dich danach davon zu ernähren?

    Such dir mal real einem von den Tausenden, die diese Kombination anbieten, um dich ausführlicher mit ihm zu unterhalten ;-) Wennst besser bist als die Alle, die es schon seit Jahren anbieten, hast sicher gute Chancen auf Erfolg.

    Zusatzfragen/Zusatzüberlegungen:
    - wo und wie willst du die Kurse anbeiten?
    - Raparaturen vor Ort oder brauchst ne eigene kleine Werkstätte?
     
  3. Meja

    Meja New Member

    Von der Rente meines Mannes. Ich muss mich also nicht selbst erhalten.


    Im der Gegend in der ich wohne sinds gerade mal 10, die das anbieten. Und Konkurrenz belebt das Geschäft ;)
    Grundsätzlich dient die Selbstständigkeit für mich eher zum Sammeln von Erfahrungen und nicht um mich wirklich ein Leben lang davon zu erhalten. In ein paar Jahren, wenn ich dann genug gelernt habe, kann ich mich immer noch bei Firmen bewerben.

    Danke, an das hab ich jetzt gar nicht so recht gedacht. Kurse wohl eher am Anfang für Einzelne und Reparaturen vor Ort.

    Du scheinst doch auch in dem Bereich zu arbeiten, kannst du davon leben?
     
  4. ChrisTina

    ChrisTina Member

    Von dem allein nicht - möcht ich auch gar nicht, weil wär mir persönlich zu einseitig - ich brauch die Abwechslung - und auch die Herausforderung, immer wieder was Neues aus zu probieren ;-)
     
  5. Meja

    Meja New Member

    Och EDV-Dienstleistungen und Webdesign sind doch eh nicht "nur" dasselbe ;)
    Ausserdem möchte ich eventuell noch zusätzlich Aromatherapie in einem Institut anbieten ( wäre ein 140 Euro Kurs ) und ich mach ja auch meine Interviews, wenn es finanziell nicht so hundertprozentig laufen will.

    Somit hab ich vier verschiedene Arbeitsbereich, das sollte doch Abwechslung genug sein.

    Wie ich deiner Homepage entnehmen konnte, machst du auch Kurse beim Wifi? Wie bist du denn dazu gekommen?
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Member

    So lange 1x pro Jahr beworben, bis sie mich genommen haben - überall - bfi und Wifi, jeweils Wien + NÖ + Bgld - zuerst klappte es im bfi WIen, dann bfi Bgld - und jetzt bin ich seit 2000 im Wifi NÖ dabei - auch fix im Kursprogramm.

    Wobei ich seit 1975 Kontakt zu Edv hab in unterschiedlichsten Bereichen - seit 1993 als Trainerin - und auch ein eigenes EDVSeminarzentrum betrieb von 1995 bis 1999.
     
  7. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Webdesign ist eine sehr schwierige Branche, Du konkurrierst am einen Ende mit hunderten (!) Amateuren die ihre Dienste für fast umsonst (!) anbieten und am anderen Ende mit den paar Leuten, die wirklich etwas drauf haben und wo es naturgemäss ziemlich schwer ist, deren Niveau zu erreichen.

    Fixe Stellen? Selten. Bei normalen Firmen gibt es nur wenige Stellen dafür und bei den Fachfirmen stehen die Leute Schlange.

    Telearbeit? Bietet viele Vorteile, wird aber ganz selten angeboten - und wenn, dann oft nur Leuten, die schon länger für einen arbeiten und denen man vertraut.

    Ich will Dich keineswegs entmutigen, aber ich erlebe andauernd, dass Leute mit grossen Hoffnungen in den Bereich Webdesign starten und nach wenigen Jahren Selbständigkeit ruiniert da stehen.

    Was Christina sagte "Wennst besser bist als die Alle, die es schon seit Jahren anbieten, hast sicher gute Chancen auf Erfolg" kann ich nur unterschreiben - dazu gehört aber in erster Linie nicht "besser als Webdesigner" sondern "besser als Unternehmer".
     
  8. Meja

    Meja New Member

    weiss ich ;) und ist mir klar


    weiss ich eigentlich auch ;)

    Hat was, naja, nur so ein Gedanke.

    Ich kann gar nicht ruiniert sein, wenn ich finanziell nichts investiere, was ich nicht habe. Die Kurse, die ich zur Weiterbildung nach dem AMS Kurs machen will, spare ich erst also dafür spare ich erst das Geld an bevor ich es ausgebe. Und da ich mit Interviews-Webdesign-PC-Hilfe eigentlich viel abdecke, dürfte ich halbwegs klar kommen.
    Wie gesagt, ich muss nicht davon leben.

    weiss ich ;) Ich geh eigentlich auch nicht naiv an die Sache ran und denk mir "hui jetzt wenn ich das mach verdien ich meine tausende von Euro ;) ich möcht einfach nur was machen, was mir Spass macht und von dem ich mir zumindest einen Teilzeiterwerb erarbeiten kann. Das würde mir schon genügen.


    Was haltet ihr - kam mir bei Christina's WIFI-Geschichte in den Sinn, wenn ich mich , in ferner Zukunft wenn sich mein Wissen durch Kurse und Weiterbildungen mal gefestigt hat, mich mal bei der VHS bewerbe? Muss man eigentlich Trainerkenntnisse haben oder reicht das Wissen das man vermittelt?
    Eine Freundin von mir macht Mathematik-Kurse allein aufgrund ihrer Mathe-Kenntnisse vom Studium bei BFI und der Freund meiner Mutter kann Kurse im Eso-Bereich an der VHS halten bzw. Seminare, obwohl er keine Trainer-ausbildung hat.
    Geht das auch? Also z.b. Internet-Anfänger-Kurse oder HTML-Kurse o.ä.?
    Erfahrungen?
     
  9. ChrisTina

    ChrisTina Member

    Hängt von der jeweiligen VHS ab, die haben keine so generellen Regelungen wie bfi und Wifi - einfach nachfragen.

    Solltest aufpassen, ob die überhaupt die Möglichkeit für Computerschulungen haben - also Geräte und dann auch die benötigten Programme, bzw. in Bezug auf Internet eben auch Internetzugang.

    Dann schreib ein Konzept - wie lang du dir vorstellst, dass der Kurs dauern soll, welche Inhalte er haben könnte - und reiche es ein. Internet für Anfänger dauert im Wifi übrigens einen halben Tag - nur zur Info zwecks Planung :)

    Erwarte dir speziell in Bezug auf Webdesign kein zu grosses Interesse, dass die Leute das selbst lernen wollen.
     
  10. Meja

    Meja New Member

    Ja, denk ich auch. Ich dachte da eher so an eben die angestrebten PC-Hilfe-Kurse o.ä., da ich ja dank deinem Hinweis gemerkt hab, dass ich bei Kursen für mehr Personen auch dementsprechend mehr PCs brauche und dazu bräucht ich erstmal ein Geld.

    Ich glaub PC-Anfänger-Kurse bieten die schon an an der VHS hier in der Stadt und sogar in meinem Kuhdorf wo ich wohn ;)
    Wär also auch eine Einnahme-Option.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen