1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle Unternehmer! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Firmengründung, Finanzen, Marketing uvm

Sachgründung oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Firmengründung" wurde erstellt von 20hx-carla8, 22 April 2016.

  1. 20hx-carla8

    20hx-carla8 New Member

    Hallo liebe Forengemeinde :)


    Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen.


    Zwar habe ich hier und in anderen Foren bereits ähnliche Threads gefunden, aber irgendwie bin ich nach wie vor etwas ratlos.


    Meine Cousine ist als Einzelunternehmerin tätig (Handel). Sie hat allerdings irgendwie die Lust an der Selbstständigkeit verloren und will das Geschäft einstellen.


    Ich selber war bereits einmal selbstständig, hatte dann aber aus persönlichen Gründen damit aufgehört. Das Geschäft meiner Cousine interessiert mich und ich würde dieses gerne zum Anlass nehmen, in die Selbstständigkeit zurückzukehren.


    Der Plan sieht vor, dass ich (wegen der beschränkten Haftung) eine UG (oder Limited) & Co.KG gründe und von ihr (Einzelunternehmen) die Ware abkaufe. Wegen ihrer Erfahrung würde ich meine Cousine gerne als Geschäftsführerin meiner Gesellschaft einstellen.


    Meine konkrete Frage ist, ob der Kauf des Warenbestandes eine (bei der UG ja verbotene) Sachgründung oder verdeckte Sacheinlage darstellt, da er ja von der Geschäftsführerin an meine Gesellschaft verkauft wird.


    Liebe Grüße


    Carola
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22 April 2016
  2. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Das kann Dir wohl nur ein Anwalt genau beantworten...
     

Diese Seite empfehlen