1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle Unternehmer! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Firmengründung, Finanzen, Marketing uvm

Handel Elektronikprodukte

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von fukoff, 6 Januar 2016.

  1. fukoff

    fukoff New Member

    Hallo zusammen , ich versuche mich kurz zu fassen...
    Ich bin wieder mal seit ca 9 Std im Internet unterwegs und suche nach "Partnern" im Bereich der Elektronik ( Tab's , Handy's etc). Preislich relevante Partner lassen sich nicht finden(Email's wurden geschrieben...) .

    Als "Hauptwerkzeug" benutze ich Ebay um sicher zu gehen ob sich eine Investition -/+ lohnt.

    Leider ist es so dass Ware bei Ebay zu oft günstiger ist als beim Großhändler (nicht gebrauchte Ware) . ( Kaum zu glauben aber es gibt Händler die für ein Produkt 3x mehr verlangen als gewöhnliche Online"Endverbraucher" Shops).

    Nun zum Flopper überhaupt :
    Produkt = X
    Partner-gebühr/summe = Y
    Schnäppchen-Sumne = Ä
    Verkauf mit max. 0,5% Umsatz = Ü

    X für Y bekommen = Wahrscheinlichkeit ca. 30% Ä (Verkauf mit Verlust), 40% Verkauf zur Y und 30% mit Wahrscheinlichkeit auf Ü.

    Ich will doch nur meine garantierten 3% beisammen haben am Umsatz..
    Ohne vernünftige Partner bzw Einkaufs-Summe funktioniert es nicht.
    Ich gehe ganz bestimmt nicht 30% Risiko ein um 0,5% Umsatz zumachen was so oder so heißt -10% der Investition bei 0,5% Umsatz

    Ich versuche es später mit China Tunnel und Proxy. Vllt finde ich auf deren Servern übers Internet vernünftige Partner. (Falls jemand damit Erfahrungen hat raus damit)
     
  2. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Das ist bei Elektronikprodukten ganz normal. Die Zeiten sind vorbei, wo man als Zwischenhändler noch Geld mit sowas machen konnte. Und Ebay würde ich nicht als einzige Preisquelle benutzen, da gehören zumindest Preisvergleichsportale wie www.geizhals.de unbedingt dazu.
     
    fukoff gefällt das.
  3. fukoff

    fukoff New Member

    Danke für den Tipp.
    Ich weis nicht genau seit wann die Zeiten vorbei sind ,ich bin 22 Jahre und mein Leben lang hab ich noch keinem gekannt der mit Elektronik als Zwischenhändler gut Geld verdient hat.
    Ich bin mir sicher dass es Zwischenhändler gibt die immer noch Geld damit verdienen.
    Hast du Erfahrungen in dem Bereich ?

    (An sich möchte ich ein kleines Unternehmen als Zwischenhänder führen (-/+ 0) um in der Geschäftswelt meinem Fuß in der Tür zuhaben. )

    Bspw: Firma A > Firma B
    1X (100€) > B > Verbraucher

    Mit mir :
    A 1X (99€) > Ich > 1X(100€) B > Verb.
    (Partner A bekommen als dank 1€ von mir oder als "Transportgebühr" etc...)
     
  4. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Die Margen in der Elektronikbranche sind rasiermesserdünn, als einzelner mit wenig Startkapital und ohne Branchenkenntnisse bist Du meiner Meinung nach chancenlos. Und es sind schon Leute mit Erfahrung und Kapital daran gescheitert. Es funktioniert nur, wenn man grosse Mengen umsetzt oder den Gewinn mit Dienstleistungen oder added value macht und die Hardware nur so dazu verkauft.
     
    fukoff gefällt das.
  5. fukoff

    fukoff New Member

    Danke für die Tipps und Erfahrungsberichte.
    Ich will nicht sagen dass ich dass jetzt sein lasse , habe einige in UK,Irland,USA und Spanien gefunden, schaut aber nach Scam aus... Leider... Naja ich bleibe an der Sache dran.
    Sag mal kannst du mir Vllt Tipps geben wie ich bzw wo (Brunche ) ich aufsuchen sollte um ein "Zwischenunterhnehen" einzuschieben ?
    Brauch eig nur ein Unternehmen welches Bücher schreibt (Buchführung) Umsatz ist irrelevant.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen