1. Willkommen im Forum für alle Unternehmer! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Firmengründung, Finanzen, Marketing uvm
    Information ausblenden

Freiberufler oder Einzelunternehmen

Dieses Thema im Forum "Firmengründung" wurde erstellt von david19, 3 März 2018.

  1. david19

    david19 New Member

    Schön das es dieses Forum gibt :)

    Ich hätte 2 Fragen an euch:

    1. Ich bin berufstätig möchte aber nebenbei mein eigenes Projekt starten. Ich erstelle Logoanimation. Auf meiner Internetseite soll es fertige Vorlagen geben. Meine Kunden können dann diese Vorlage kaufen. Sie senden mir ihr Logo und ich mache daraus eine Logoanimation mit ihren Logo. Eine Logoanimation soll zwischen 5-15Euro kosten.

    Eigentlich ist das eine künstlerische Tätigkeit.

    Wie hoch würdet ihr die Chancen einschätzen das es als Freiberufler eingestuft wird vom Finanzamt? Ich bin ja ein Designer.

    2. Falls ich ein Einzelunternehmen gründen muss hätte ich dazu eine Steuerfrage: Wenn meine Einnahmen im Monat unter 17500 Euro sind, dann zahle ich darauf überhaupt keine Steuer? Ich muss nur buch führen und nachweisen das ich unter 17500 Euro sind. Habe ich das richtig verstanden?

    Ich selbst würde schätzen das meine Einnahmen im Monat ca 300-500 Euro sein werden.
     
  2. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Künstler? Quatsch. Das ist ganz normale kommerzielle Tätigkeit wie jeder Webdesigner/Werbegrafiker/etc.

    Verrätst Du uns auch, aus welchem Land Du kommst? Deutsch wird in mehreren Ländern gesprochen (Überraschung!)

    Hm, dann ist es auf jeden Fall nicht Deutschland, Österreich oder Schweiz, denn das wäre ein Jahresumsatz von 210.000 EUR (17500x12) die steuerfrei wären, das müsste Schlaraffia sein.

    Einkommenssteuer zahlt man nach dem Gewinn. Umsatzsteuer nach dem Umsatz. Und es gibt noch mehr Steuern.

    Ich hab mir jetzt mal die Mühe für Dich gemacht und "17500" und "Steuer" in Google eingegeben, da findet man einige Treffer. Offenbar ist das eine Grenze in Deutschland unter der man einige Erleichterungen bei der Buchführung bekommt. Ausserdem gilt die Grenze offenbar auch mit der Umsatzsteuer zu tun (Kleinunternehmerregelung, Umsatzsteuerbefreiung).

    Ganz ehrlich? Wenn Du schon an den einfachsten Dingen scheiterst und nicht den nötigen Willen besitzt, Dich übergrundlegende Dinge zu informieren obwohl die Infos nur einen Klick weit weg sind, dann habe ich einen guten Rat für Dich: Lass es bleiben. Du wirst noch auf ganz andere Probleme und Hürden stosssen.

    Bei im Schnitt 10 EUR pro Logoanimation (wie Du selber oben schreibst) musst Du also 30 bis 50 Stück pro Monat verkaufen. Duchaus möglich, allerdings ist dieser Markt hart umkämpft und die Designer stehen Schlange. Wie willst Du es denn angehen? Wie willst Du Dich von den hunderten anderen abheben?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden