1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle Unternehmer! Registriere Dich kostenlos und diskutiere über Firmengründung, Finanzen, Marketing uvm

Erfolg

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Ereschkigal, 23 August 2005.

  1. Ereschkigal

    Ereschkigal New Member

    Bei dem Thema Erfolg frag ich mich sehr oft, was Erfolg eigentlich für mich ist. Irgendwie habe ich auch etwas ein negatives Bild von Erfolg. Und manchmal habe ich schon gesagt, daß mir Erfolg nichts bedeutet. Und bei reich ist es bei mir eher so, daß ich glaube, daß zuviel Reichtum belastet.

    Ich glaube beim Reichtum ist es angebracht sich langsam daran zu gewöhnen. Denn die Verantwortung für größere Geldmengen muß man auch lernen. Da langsam reinzuwachsen ist bestimmt einfacher, als in kalte Wasser zu springen.
     
  2. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Christina, wie meinst Du das genau?

    Ereschkigal: für mich ist Erfolg eigentlich positiv besetzt, warum für Dich nicht? Letztlich ist es eine Frage der Definition.

    Die Wikipedia sagt mir:
    "Erfolg wurde zum auf der eigenen Leistung basierenden Voranschreiten auf ein Ziel hin".
     
  3. Ereschkigal

    Ereschkigal New Member

    Bei Erfolg habe ich so ein Bild wie in der Werbung:
    "Mein Haus, mein Auto ... " Daran liegt mir relativ wenig.

    Das Wort Erfolg auf Glück und Zufriedenheit zu beziehen fällt mir schwer. Ich würde nie sagen, ich habe eine erfolgreiche Beziehung und bei meiner Arbeit würde ich zum Beispiel sagen, die Zusammenarbeit hat Spaß gemacht, es ist etwas schönes entstanden, ein Produkt kommt gut an. Aber ich würde nie sagen ich bin erfolgreich. Das hört sich für mich nach Ausbeuter an. :D
     
  4. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Mir auch, glaube mir. Ich habe in meinem Leben schon viel an Sicherheiten und Materiellem aufgegeben für Dinge, die mir wichtig waren.
    Ich weiss aber mittlerweile aus leidvoller Erfahrung auch, dass es wichtig ist, ein paar Rücklagen zu haben.

    Das sehe ich genauso.

    Wo ich aber nicht mehr zustimme ist Deine Aussage
    Bei "Arbeit" oder bei "Projekten" oder ähnlichem (für mich gibt es eigentlich so etwas wie "Arbeit" nicht :) ) sehe ich Erfolg einfach als Bestätigung für die eigene harte Arbeit.


    Du bist offenbar irgendwann negativ geprägt worden - behindert Dich das nicht in Deiner Arbeit?
     
  5. ChrisTina

    ChrisTina Member

    :D :D "Du Papa, wenn ich groß bin will ich auch Spießer werden" :D :D
    Ist eine der wenigen Werbungen, die ich mir immer wieder leibend gern anschau.

    Ich meinte es so, dass ich mich jahrzehntelang selbst behindert hatte, indem ich es mir eigentlich selbst nicht Wert war, erfolgreich sein zu dürfen.

    Da gabs systemische Verstrickungen mit meinem Vater und dessen Vater, die beide von ihren besten Freunden "gelinkt" wurden. Ich lebte einerseits mit dem Glaubenssatz "mit meinen Ideen wird keiner reich" (was auch mich selbt einschloss) und andererseits damit, dass ich als "nur" Mädchen doch nicht erfolgreicher werden durfte wie Vater und Großvater.

    Seit ich das aufgelöst habe, klappts auch mit dem Erfolg wesentlich besser.
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Member

    Bezüglich Erfolg würde ich gerne zwei Begriffe unterscheiden

    Erfolg & erfolg-reich

    Für mich ist Erfolg etwas, was mich in irgend einer Weise (nicht unbedingt sexuell :p ) befriedigt - zufrieden stellt - mich darin bestätigt, dass ich "auf dem richtigen Weg bin".

    Erfolg-reich ist für mich, wenn etwas auch finanziell von Erfolg gekrönt wird.

    Ich persönlich würde Erfolg - für mich persönlich - nicht mit Ausbeutung in Verbindung bringen, weil ich persönlich auf Win-Win-Situationen achte bei Allem, was ich tue - sprich, wenn ich erfolg-&-reich bin, ist es mein Geschäftspartner und/oder Klient in irgend einer Form sicher auch.
     
  7. Ereschkigal

    Ereschkigal New Member

    Es ist auch nicht meines, den anderen übers Ohr hauen zu müssen um Erfolg zu haben. Sondern gerade bei meiner Arbeit sehe ich es so, daß der andere von meiner Arbeit profitieren soll. Aber der Begriff Erfolg ist bei mir eindeutig mit jemanden übers Ohr hauen gekoppelt. Also benutze ich ihn für mich nicht.
     
  8. Ereschkigal

    Ereschkigal New Member

    Ich hatte früher eine komische Vorstellung von sich selbst etwas gönnen angeht. Jemand hat mich mal als geizig bezeichnet und das war ich auch und eben vor allen in Bezug auf mich selbst. Mittlerweile kann ich etwas genießen, ohne schlechtes Gewissen. Geld hat für mich nicht mehr etwas schmutziges, so wie mir das früher vorkam. Es ist einfach ein Tauschmittel und ich brauche es für meinen Lebensunterhalt. Es ist auch angenehm nicht jeden Pfennig zweimal umdrehen zu müssen, so wie ich es früher getan habe. (ich weiß nicht, ob ich das wirklich mußte, es war mehr eine Lebenseinstellung)

    Auch die Vorstellung, daß ich ständig gegen Mangel ankämpfe, habe ich abgelegt. Dadurch hat sich mein Verhältnis zu Geld geändert.

    Aber auch bei Arbeit habe ich das Gefühl, daß ich eine Entscheidung treffe, ob ich sie tun will und manche Aufträge lehne ich ab. Ich wurde letztens sehr komisch deshalb angemacht. "Du kannst Dir das leisten, was ich mir nie leisten konnte." (Ich kann doch nichts dafür, wenn jemand so denkt und so arbeitet und sein Leben so einrichtet.)
     
  9. Katze

    Katze Member

    AW: Erfolg

    Hallo,

    für mich ist Erfolg, wenn ich soviel Geld verdiene, dass ich nicht mehr arbeiten muss um Geld zu verdienen sondern mich den wichtigen Dingen des Lebens zuwenden kann:
    Meinem Kind, meinem Mann, meinen Hobbies, meinen Visionen von der Welt retten, Ausbildungen just for fun....
     
  10. Gnadenhof

    Gnadenhof New Member

    AW: Erfolg

    Hallo Zusammen :)

    Erfolg ist für mich - daß sich meine Gäste wohlfühlen ...
    Ich habe darum die Frühstückspension in eine Nichtraucher Pension umgewandelt...

    Ich stehe auch dazu ...

    Wer unbedingt meint seinen Krebs füttern zu müßen - kann sich gerne unter die großen Tannen setzen und den Tieren zuschauen ...

    Ich hatte sogar einmal einen Gast - dem war das Runtergehen zu umständlich - er hat das RAUCHEN aufgegeben...

    Ist doch auch eine Art von Erfolg - oder ?

    Ganz liebe Grüße von Elli :)
     
  11. Katze

    Katze Member

    AW: Erfolg

    Ach, da würd ich sofort ins kalte Wasser springen! Solltest du in die Verlegenheit kommen, gib bescheid! :p

    Erfolg ist das, was man selbst als positives Ergebnis seines Tuns ansieht.
    Erfolgreich ist jemand, dem das oft gelingt.

    Beim einen ist es eine Partnerschft, beim anderen Geld und bei uns wenn es bessere Menschen werden :rolleyes:
     
  12. dani

    dani New Member

    AW: Erfolg

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich habe nun den ganzen Abend damit verbracht dieses Forum durchzustöbern nachdem ich im Netz sonst kein vergleichbares Forum gefunden habe. Einige Themen und Beiträge haben schon ein wenig das angesprochen, was mir momentan durch den Kopf geht und weshalb ich das Gespräch zu Leuten suche, die in der gleichen Lage sind wie ich.

    Seit ca. 4 Jahren bin ich selbständig als Web- und Mediendesignerin. Erst von zu Hause aus, dann mit eigenem "topmodernen" Büro, das mir ein wohlwollender Kunde zur Verfügung stellte.
    Ich hatte gleich am Anfang viel Glück bei der Kundengewinnung und konnte mit ein paar kreativen Ideen zu den ersten Aufträgen kommen.
    Die ersten drei Jahre liefen sehr gut und ich konnte meinen Jahresgewinn konstant steigern. Schon im 3. Jahr habe ich mehr verdient, als wenn ich in diesem Bereich angestellt wäre.

    Ab und zu stellte sich bei mir so ein "Stillstand-Gefühl" ein und ich musste etwas tun. Dann habe ich Wochen damit verbracht zu überlegen welche zusätzlichen Leistungen ich anbieten könnte und erstaunlicherweise habe ich immer irgendeine Lösung gefunden.
    Dadurch sind diverse Projekte entstanden, die ich gemeinsam mit anderen Unternehmern in meiner Branche angepackt habe und auch diese Ideen waren aus meiner Sicht erfolgreich (sie bringen teilweise monatliche Fixbeträge ein, die mir ein Sicherheitsgefühl vermitteln).

    Und jetzt zum eigentlichen Problem:
    Seit Anfang des Jahres habe ich nur noch Pech bei der Neukundengewinnung. Ca. 10 Termine haben nichts gebracht, außer missmut und das Gefühl zurückgeworfen zu werden.
    Ich habe nicht mehr viel zu tun und sitze teilweise stundenlang nur vor meinem Rechner und überlege was ich tun könnte, damit sich diese Situation ändert. Klar habe ich meine Stammkunden noch, welche auch ab und zu was brauchen, so dass Geld reinkommt. Im Durchschnitt hab ich auch wieder das, was ich im Vorjahr hatte, aber ich bin einfach unzufrieden und unterfordert. Und zwar heillos.
    Eine Idee habe ich in diesem Jahr schon umgesetzt und auch der Einsatz von ca. 8.000 Euro (den ich gemeinsam mit einer Geschäftspartnerin getätigt habe) ist (nach nur 3 Monaten) schon wieder drin und es scheint als würde zumindest unser Aufwand für die Realisierung belohnt werden.

    Aber trotzdem habe ich dieses Stillstand-Gefühl. Ich brauch mehr. Mehr Arbeit, mehr Herausforderung.

    Mein zweites Thema ist, dass ich niemanden habe, der mir sagt was ich tun soll. Sicher kennt ihr dieses Problem auch alle. Als selbständiger ist man immer für sich selbst verantwortlich und für alle Entscheidungen die man trifft. Manchmal braucht man einfach jemanden, der mal drüber schaut und sagt: passt scho, oder der Tipps gibt was falsch läuft oder was man ändern und tun könnte um die Situation zu verbessern. So jemand fehlt mir.
    Meine Freunde und Familie finden sicherlich alles toll was ich mache, aber ich bekomme hier keine kompetente Beratung. Ich bräuchte jemanden der selbst schon durch solche Phasen gegangen ist und das beurteilen kann.

    Was bedeutet für mich Erfolg?
    Ich bin ein sehr realistischer jedoch risikofreudiger Typ und ich arbeite nicht weil es mir Spaß macht, sondern weil ich Ziele in meinem Leben habe, für die man nun mal Geld braucht.
    Unter Anderem ist mir Reisen äußerst wichtig. Meine Priorität liegt definitiv auf Reisen und ich bin mind. 1x pro Jahr weit weit weg und genieße es, die Welt kennen zu lernen.
    Meine zweite Priorität ist es, eine Wohnung oder ein Haus zu kaufen und darauf hin zu sparen. Es soll eine Wohlfühloase für meine Sinne werden, ich brauche Raum.

    Mein Beruf (Mediendesignerin) ist das was ich (da ich sehr kreativ bin) gut kann und was mir auch Freude bereitet. Mir gehen die Tätigkeiten easy von der Hand und ich habe keinen Stress und keine Sorgen damit, was mir sehr viel Wert ist. Ich kenne durchaus schlaflose Nächte, wenns mal nicht so easy läuft :) die sind jedoch selten.

    Momentan mache ich wieder so eine Phase durch, die Stillstand ankündigt. Es tut sich nichts und das ist Gift für mich und mein Gehirn.
    Zudem kann ich es einfach nicht glauben, dass ich ohne viel Arbeit zu haben, trotzdem ein anständiges "Gehalt" habe.

    Jahresgewinn.
    Welcher Jahresgewinn bzw. welcher monatliche Durchschnitt ist "normal", ab wann beginnt "Erfolg" was ist ein gutes Einkommen für einen jungen selbständigen?
    Nach vier Jahren will ich wissen ob ich gut im Durchschnitt liege, ob ich zufrieden sein kann, was andere haben und und und.
    Das beschäftigt mich.

    Was haltet ihr für ein annehmliches Monatsgehalt (nach Steuern)?
    Ist 1700 Euro monatlich gut?
    Sind 2000 Euro monatlich gut?
    Oder mehr?
    Was sollte man anstreben, wenn man nicht nach der Floskel lebt: Ich mache den Beruf weil er Spaß macht und weil ich davon leben kann.
    (Leben kann ich auch mit Sozialhilfe, es ist immer eine Frage der eigenen Ansprüche)
    Aber wenn man unternehmerisch denkt, und ich gehe davon aus, dass einige Forum-Teilnehmer unternehmerisch denken, was denkt ihr darüber?
    Wieviel sollte ein Unternehmer der die schwierigen 3 Jahre überstanden hat verdienen?

    Ich würde mich freuen, wenn sich jemand durch diesen Roman bis hier unten gekämpft hat und mir eine Antwort auf meine Fragen gibt.

    Ich wünsche eine gute Nacht...

    Eure Realistin
     
  13. ChrisTina

    ChrisTina Member

    AW: Erfolg

    Hi Dani,

    wenn ich das so lese, bin ich nicht sicher, ob ich unternehmerisch denke, denn ich bevorzuge eher
    Und von der Sozialhilfe möchte ich nicht wirklich leben müssen, auch wenn ichs jetzt 2 jahre im Prinzip doch getan habe, weil ich Langzeitarbeitslose umgeschult habe.

    Das war jetzt zwei jahre lang ein monatliches Fixeinkommen in den von dir genannten Höhen - aber - ganz ehrlich - ich hab nächstes Jahr lieber wieder weniger, wenn ich dafür wieder mehr Spaß an der Arbeit habe.

    Sorry, dass ich keine hilfreicheren Infos habe ;-) kommen aber sicher noch unternehmerischer Denkende.
     
  14. dani

    dani New Member

    AW: Erfolg

    Hi ChrisTina,

    aber was tust du um dich abzusichern?
    Wenn du mal eine Zeit lang nicht gebucht wirst.

    Für diese Zeit brauchst du Rücklagen und die bekommst du nur, wenn du mehr verdienst als du für den Lebensunterhalt brauchst...

    Dass vermutlich alle selbständigen ihre Firma haben weil sie Freude empfinden bei dem was sie tun, ist denke ich Voraussetzung.
    (Und wenn man eine Phase hat, wo man keine Freude empfindet, sollte man etwas daran ändern.)

    Aber dennoch sollte doch das Ziel eines Unternehmens sein, Umsätze zu generieren, Gewinn zu steigern etc.

    Also, ich seh das schon so.

    LG

    Dani
     
  15. ChrisTina

    ChrisTina Member

    AW: Erfolg

    Ich vertrau drauf, dass immer wieder irgendwas kommt - und es klappt bereits seit 14 Jahren eigentlich relativ problemlos. Ich hab allerdings auch mehrere Standbeine - und von daher *boomt* ein Bereich immer irgendiwe.

    Jetzt warens halt 2 jahre die EDV-Schulungen - nächstes Jahr wirds eher wieder Beratung und Persönlichkeitsentwicklung sein - vielleicht srpngt mich demnächst aber auch mein Bestseller an - ich lass das ganz entspannt auf mich zukommen.

    Oder auch, dass mein Mann wieder mehr Seminare hält oder ghost-writed für gutes Geld - wie gesagt - bei mir klappts seit 93 - zusammen kommen wir seit 2003 recht gut und eigentlich streßfrei über die Runden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen